Butterchickencurry Volume I

 

Wenn wir indisch bestellen, dann ist immer mindestens ein Butterchickencurry dabei. Ich wollte wissen wie man das selbst macht und bin auf etliche unterschiedliche Rezepte gestoßen. Gleich beim ersten Mal hat es wunderbar geklappt und hat ganz aufregend geschmeckt. Man kann es pur, mit Naan-Brot oder Reis (in meinem Fall Basmati oder Pilawreis) essen.

Zutaten:

Hühnchen:
500g Hühnchen
Teelöffel Knoblauchpaste
Teelöffel Ingwerpaste
Teelöffel Chilipulver
Salz
Kokosöl/fett

Soße:
Zwiebel
500g Mini-Rispentomaten
Cashewkerne
Wasser
Chilipulver
Garam Masala
Malzessig
Zucker
Sahne
Butter
Bockshornkleeblätter

Ihr mariniert das Hühnchen in den Zutaten und lasst es ein paar Minuten ziehen.
Dann das Hühnchen in Kokosfett schön anrösten und beiseite stellen.

Für die Soße in der gleichen Pfanne in etwas Butter die Zwiebeln anschwitzen. Tomaten und Cashewkerene dazu und ein wenig weiterbraten. Dann die Gewürze und das Wasser dazu und mindestens 20 Minuten köcheln lassen.

Dann wird die Soße püriert und durch ein Sieb passiert.
Nun kommt Etwas Sahne, ein Stück Butter und der Bockshornklee dazu.

Serviert das ganze mit ein wenig Creme Fraiche oder Sahne.

Wer mag, macht jetzt noch Naan oder Reis, oder beides. Verdammt leckeres Curry. Man kann natürlich auch einfach nen Fladenbrot oder ein Brötchen nehmen.

Zu beidem mache ich übrigens noch je ein Video.

Happy Cooking!

 

P.S.: Falls ihr Interesse an irgendeinem Wunschgericht habt, dass ich mal kochen soll, dann schreibt mir ruhig. Ich schau dann mal nach einem geeigneten Rezept und versuche mich daran.

 

Übrigens: Weil es da draußen so viele Varianten dieses Rezepts gibt, werde ich irgendwann nochmal ein anderes Video machen. Das nennt sich dann Volume II ;).

Posted in Rezepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*