Baby es gibt REIS! Pilawreis!

 

Zuletzt hatte ich ja ein Curry vorgestellt. Jetzt gibt es auch leicht verspätet den passenden Reis dazu. Leider wird Reis oft lieblos einfach so dahergekocht. Oft geschmacksneutral, weiß und ohne Soße oder so eigentlich echt nicht lecker!

Das hat sich mit diesem Rezept erledigt. Diese „Beilage“ ist eigentlich keine, denn er schmeckt schon für sich sowas von megaaffengeil, da fliegt dir der Ponny nach oben. Ich esse ihn ganz gern auch ohne alles. Besonders wenn mal das Geld knapp ist oder man zu viel Speck angesetzt hat, ist das hier perfekt. Günstig in der Herstellung, kalorienarm im Verzehr :).

Übrigens kann man auch bei diesem Rezept natürlich die Brühe so austauschen, dass man entweder vegetarisch oder sogar vegan kocht.

 

Zutaten:

5 Kardamom-Kapseln
3 Lorbeer-Blätter
3 Nelkenblüten
1 Zimtstange
2 oder 3 TL Kreuzkümmel
300g Basmatireis
350ml Geflügelbrühe
Mandelsplitter oder Plättchen
5 EL Speiseöl

1. Die Kardamomkapseln zerdrücken und zusammen mit den anderen Gewürzen in Öl eine Minute rösten, bis es leicht anfängt zu dampfen und ein würziger Duft verströmt wird.

2. Den ungekochten Reis hinzugeben und etwas mit anbraten.

3. Die Brühe hineingeben und direkt den Deckel drauf machen. Flamme auf niedrige Temperatur stellen.

4. Den Reis ca. 20 Minuten lang garen. Ich mache es so lange bis er von unten etwas braun und knusprig wird, das ist verdammt lecker.

5. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Öl anrösten bis sie leicht braun sind und zum Reis geben.

Happy cooking!

 

Übrigens: Falls ihr Rezepte habt, die ich unbedingt kochen soll, immer her damit! Ich bin immer auf der Suche nach neuen geschmacklichen Highlights.

Posted in Rezepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*